Waldtagebuch & Bildsymbolik


... Gegenwart dar. Das Fehlen des Waldes, aber das doch zugleich Vorhandensein der Farbe Grün, stehen symbolisch für die noch vorhandene "leise Wahrnehmung der Natur", durch eine große Anzahl der auf diesem Planeten wohnenden Menschen. Die Anbindung an die Natur und somit an die eigene Menschlichkeit drohen zu verschwinden. Der Mensch steht aktuell am Scheideweg. Er muss sich bewusst sein, dass alle Entscheidungen, welche er für sich trifft, sich unmittelbar auch auf seine Umgebung auswirken. Es gilt somit das eigene Ego zum Wohle der Gesamtschöpfung zu überwinden und der Schöpfung zu einer Neugeburt zu verhelfen.

Die Abgewandheit der Frau vom Bildbetrachter und die Hinwendung zur Natur steht für die klare Entscheidung der Bildkreateurin sich intensiv für die Schöpfung und deren Heilung einzusetzen. Der lachende und in die Luft hüpfende Hund steht symbolisch für alle Tiere, welchen das Herz in Anbetracht ihrer bevorstehenden Heilung aufgeht. Der Hund ist dem Bildbetrachter in Liebe zugewandt und lädt diesen ein es dem weiblichen Menschen gleich zu tun und ihr in die Heilung zu folgen.

 

Copyright Bild & Text: Claudia Bischoff / Waldluftinsel.de


Mein Waldtagebuch

Gerne nehme ich dich mit auf meine täglichen Waldtouren, bei denen ich von meinen Hunden begleitet werde. Auf unseren Wegen haben wir schon manches Abenteuer erlebt.

 

Meine Waldluftinsel

Der Wald ist mein zweites Zuhause. Sobald ich meinen ersten Schritt in diese zauberhafte Welt gesetzt habe, befinde ich mich auf einer anderen Wahrnehmungsebene, welche ich sehr genieße. Meine Hunde und ich sind wie losgelöst von Zeit und Raum. Der Wald ist unsere Insel, auf der wir täglich und von Herzen unseren Kurzurlaub verbringen, um aus ihm für den Alltag gestärkt und wie neugeboren wieder hervorzugehen.

 

Meine Tagesabenteuer

Du wirst auf dieser Seite Fotos, vielleicht Filme und meine Tagesgedanken inklusive "hündischer" Abenteuer finden.

 

 

Herzlichst, Claudia & "die kleine Meute"